Grenzüberschreitende Vollstreckung von Freiheitsstrafen und Bewährungsmaßnahmen


Tagungsnr.: 23a
Veranstaltende JV: Bund
Datum: 05.07.2021 - 09.07.2021

Die Tagung richtet sich an Strafrichterinnen und Strafrichter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, die mit der grenzüberschreitenden Vollstreckung von Freiheitsstrafen im Verhältnis zu Mitgliedstaaten der EU und zu Drittstaaten befasst sind. Die Tagung wird vom BMJV gemeinsam mit dem österreichischen Justizministerium organisiert. Themen sollen sein:
  • Die Regelungen des Europarates zur Überstellung von Gefangenen (ÜberstÜbk, ZP-ÜberstÜbk, ÄP zum ZP-ÜberstÜbk, Empfehlungen des Europarates).
  • Die Regelungen der EU zur Überstellung von Gefangenen und deren Umsetzung in das nationale Recht.
  • Information und Gesprächsführung in der JVA.
  • Haftbedingungen als Überstellungshindernis.
  • Die Regelungen der EU zur Übernahme der Bewährungsüberwachung und deren Umsetzung in das nationale Recht.
  • Die Regelungen der EU zur Überwachungsanordnung und deren Umsetzung in das nationale Recht.

Diese Tagung wird auch im Rahmen des European Judicial Training Networks (EJTN) ausgeschrieben. Sie ist in besonderem Maße auch für ausländische Teilnehmerinnen und Teilnehmer geeignet.


Zurück zur Übersicht
Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de