Humanitäres Völkerrecht und Völkerstrafrecht – Grundlagen und aktuelle Entwicklungen


Tagungsnr.: 28d
Veranstaltende JV: Bund
Datum: 19.09.2022 - 23.09.2022

Die Tagung wendet sich vorrangig an Richterinnen und Richter in der Strafjustiz sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Rechtsfragen im Zusammenhang mit bewaffneten Konflikten und dem Völkerstrafrecht in Berührung kommen. Sie steht aber auch Richterinnen und Richtern der Zivil- und Verwaltungsgerichtsbarkeit offen, die etwa im Rahmen von Staatshaftungsklagen oder in Verwaltungsverfahren mit Fragen zu diesen Rechtsgebieten befasst werden. Neben rechtlichen Grundlagen sollen auch Fragen der Verfahrensgestaltung und des praktischen Umgangs mit Verfahrensbeteiligten erörtert werden.
Es werden voraussichtlich folgende Themen behandelt:
  • Grundlagen des Humanitären Völkerrechts (insb. Genfer Konventionen zu bewaffneten Konflikten)
  • Grundlagen des Völkerstrafrechts
  • Fragen der internationalen Rechtshilfe
  • Verfahrensrechtliche und -praktische Aspekte.

Diese Tagung wird auch im Rahmen des European Judicial Training Network (EJTN) ausgeschrieben. Sie ist in besonderem Maße auch für ausländische Teilnehmerinnen und Teilnehmer geeignet.


Zurück zur Übersicht
Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de