Legal Tech – Wo stehen wir, wo geht es hin?


Tagungsnr.: 34d
Veranstaltende JV: Schleswig-Holstein
Datum: 01.11.2022 - 04.11.2022

Auch wenn die meisten Berührungspunkte derzeit zur ordentlichen Gerichtsbarkeit bestehen, wendet sich die Tagung an Richterinnen und Richter aller Gerichtsbarkeiten, aber auch an Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, die Neugier und Offenheit für technische Entwicklungen mitbringen. Besondere technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Legal Tech ist auf dem Vormarsch. Onlineplattformen erbringen oder unterstützen Rechtsdienstleistungen. Anwälte entwickeln und verwenden Instrumente zur elektronischen Risikobewertung. Die Gerichte spüren die Veränderungen aktuell bei Massenverfahren im Zusammenhang mit dem sog. Abgasskandal oder der Fluggastentschädigung. Was dies alles für die Justiz bedeutet, welche Risiken bestehen und welchen Nutzen die Justiz aus den Entwicklungen ziehen kann, ist Gegenstand der Tagung.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Einführung in dieses sich rasant entwickelnde Gebiet. Technische Grundlagen, wirtschaftliche Bedeutung und zu erwartende – auch gesetzliche - Entwicklung werden im Überblick erläutert. Die Auswirkungen auf die Arbeitsweise von Rechtsanwaltschaft und Gerichten werden aufgezeigt. Chancen und Risiken werden diskutiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in Lage versetzt, Entwicklungen zu verstehen und zu bewerten. Interessen der Justiz in dem laufenden Veränderungsprozess werden artikuliert. Neben Vorträgen zum Thema sollen die praktische Anwendungen demonstriert werden.
Zurück zur Übersicht
Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de