Change-Management – Führen in schwierigen Zeiten


Tagungsnr.: 28c
Veranstaltende JV: Saarland
Datum: 07.10.2019 - 11.10.2019

Die Tagung richtet sich gleichermaßen an erfahrene wie angehende Führungskräfte in der Justiz. Ob es um den Digitalisierungsprozess, geänderte Strukturen und Arbeitsabläufe oder um den Spagat zwischen immer mehr Aufgaben und weniger Ressourcen geht: Komplexe Veränderungen bestimmen auch in der Justiz zunehmend den Alltag der Führungskräfte. Doch vielfach stoßen Veränderungsprojekte auf Widerstand bei den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das macht Führen zu einer spannungsreichen Herausforderung, die Kraft kostet und nicht selten zu Frustration und Erschöpfung führt. Wie schaffen es vor diesem Hintergrund Führungskräfte, sich selbst zu motivieren und ihre Mitarbeiter „mitzunehmen“? Was bedeutet es, den „Change“ zu „managen“, und welche konkreten Hilfsmittel gibt es dafür? Das Seminar bietet neben einem fundierten Input zum Thema „Change Management" vor allem Raum zur Reflexion der eigenen Führungsrolle und zur Bearbeitung konkreter Veränderungsprojekte aus dem Führungsalltag der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dieser Praxis-Fokus soll in einer Folgetagung 2020 weiter vertieft werden. Geplante Themen sind unter anderem:
  • Meine Rolle und Motivation als Führungskraft
  • Raus aus der Zwickmühle: Vom Umgang mit Komplexität
  • Sich selbst führen: Selbstwirksamkeit als Ressource
  • Warum Veränderungsprojekte scheitern – und wie sie gelingen
  • Hilfreiche Instrumente für ein wirksames Change Management.


Zurück zur Übersicht
Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de