Mediative Elemente im Bauprozess


Tagungsnr.: 37c
Veranstaltende JV: Hamburg
Datum: 09.12.2019 - 13.12.2019

Die Tagung „Mediative Elemente im Bauprozess“ richtet sich an Richterinnen und Richter, die im Bereich des privaten Baurechts tätig sind und/oder sich für den Einsatz mediativer Elemente in diesem Bereich der Rechtsprechung interessieren. Im Bauprozess geht es häufig um eine Vielzahl streitiger Einzelpunkte - langwierige Verfahren mit vielen Beteiligten,  umfangreiche und aufwendige Beweisaufnahmen können die Folge sein. Um dem zu begegnen und auch diese Verfahren einer möglichst zügigen, ressourcensparenden und an den Interessen der Parteien orientierten Lösung zuzuführen, bietet sich das bereits in anderen Bereichen bewährte Mittel der Mediation an. Neben einer kurzen Einführung in die Grundtechniken Mediation werden daher im Rahmen der Tagung die spezifischen Anwendungsmöglichkeiten im Bauprozess erarbeitet und in praktischen Übungen vertieft. Dabei spielt auch die Sicht von Anwälten und Sachverständigen und deren möglichst gewinnbringende Einbindung in das Verfahren eine Rolle. Folgende Bausteine sind Gegenstand der Tagung:
  • Grundtechniken der Mediation
  • Ein Wasserschaden und seine Folgen – der praktische Anwendungsfall
  • Kommunikation im Bauprozess
  • Welche Interessen stehen hinter den Positionen?
  • Arbeit mit Hypothesen, Einbeziehung Dritter, Einzelgespräch?
  • Der Bauprozess aus Richter-/Anwaltssicht, Rolle des Sachverständigen.

Die Bausteine werden ergänzt durch praktische Übungen und einen Impulsvortrag zu einem aktuellen baurechtlichen Thema.  Zum Abschluss sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, Fälle aus ihrer richterlichen Praxis vorzustellen, für die dann gemeinsam unter Anwendung des Erlernten neue Lösungsansätze entwickelt werden können. 


Zurück zur Übersicht
Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de