Ausstellungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Ausstellungstermine.

Trier:

„Durchsichtig“. Unter diesem Motto steht die neue Fotografie-Ausstellung der Künstlerin Ursula Dahm und des Künstlers Rainer Breuer in der Deutschen Richterakademie in Trier. Eröffnet wird die Ausstellung der in Trier lebenden und arbeitenden Kunstschaffenden am Donnerstag, 07.04.2016, um 19.30 Uhr mit einer festlichen Vernissage in den Räumlichkeiten der Tagungsstätte Trier der Deutschen Richterakademie. Gezeigt werden mehrere Dutzend Fotografien von Ursula Dahm und Rainer Breuer. Im Zentrum ihrer Arbeiten stehen Wasser und Glas. Beide Stoffe kehren in den Bildern stets wieder. Mit ihnen halten Ursula Dahm und Rainer Breuer die Flüchtigkeit des Augenblicks und den Schwebezustand zwischen Sein und Nicht-Sein fest.

Die Vernissage wird durch den Direktor der Deutschen Richterakademie Dr. Stefan Tratz eröffnet. Anschließend führt der 1. Vorsitzende der Tuchfabrik Trier e. V., Herr Dr. Klaus Reeh, in das fotografische Werk von Ursula Dahm und Rainer Breuer ein. Musikalisch wird die Vernissage durch die „Percussion Academy“ begleitet. Es ergeht herzliche Einladung zu der Vernissage. Die bis zum 21.07.2016 dauernde Ausstellung ist Dienstag bis Donnerstag von 09.00 – 16.30 Uhr und am Freitag von 09.00 – 14.00 Uhr geöffnet. Eintritt ist frei.

Das Interesse von Ursula Dahm an der Fotografie wurde durch ihren Vater geweckt. Nach dem Studium der Anglistik und Romanistik fand sie 2012 zurück zur Fotografie. Seitdem stellte sie unter anderem in Trier, Merzig, Leipzig und Luxemburg ihre Werke aus, die sie nicht digital am Bildschirm nachbearbeitet.

Rainer Breuer studierte ab 1976 Fotografie an der Akademie Remscheid. Nach einem längeren Aufenthalt in Paris lebt und arbeitet er seit 1980 in Trier. Neben Einzelausstellungen in Kassel und Bremen nahm er an zahlreichen Gruppenausstellungen unter anderem in Trier, Warschau und New York teil. Seine Fotografien komponiert er mit der Kamera ohne jegliche digitale Bildbearbeitung. Dabei legt er Wert auf klassische Gestaltungsmerkmale.

Ursula Dahm & Rainer Breuer: „Durchsichtig“, Deutsche Richterakademie, Berliner Allee 7, 54295 Trier, Vernissage: 07.04.2016, 19.30 Uhr, Ausstellung bis zum 21.07.2016, Öffnungszeiten: dienstags bis donnerstags 09.00 – 16.30 Uhr, freitags 09.00 – 14.00 Uhr


Wustrau:

Bilder und Zeichnungen von Gerhard Marquard im Zieten-Schloss

„Täglich frische Bilder!“. Nach dieser Devise erschafft der in München und Landsberg lebende Künstler Gerhard Marquard fast jeden Tag ein neues „Tagesbild“ und veröffentlicht diese im Internet im Rahmen einer kleinen „Online-Vernissage“. Mit einer nicht nur virtuellen, sondern realen Vernissage wird seine neue Ausstellung am 14. April 2016 um 19.30 Uhr in der Tagungsstätte Wustrau der Deutschen Richterakademie eröffnet. In der Ausstellung werden einige Dutzend Bilder und Zeichnungen des Künstlers im Zieten-Schloss zu Wustrau gezeigt. Unter anderem durch diese Ausstellung möchte die Deutsche Richterakademie den künstlerischen Diskurs anregen, so der Direktor der Deutschen Richterakademie Dr. Stefan Tratz.

Der Künstler Gerhard Marquard studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und schloss 1994 als Meisterschüler ab. Akt/Naturstudium, Farbtheorie und Maltechnik sind die Basiselemente seiner Ausbildung. Seit 2007 zeichnet er jeden Tag. Etwa ein Jahr später begann er inspiriert von einem Bild von William Turner verstärkt „Farbetüden“ zu malen. 2011 begann er mit seinen bekannten „Tagesbilder“. Daneben unterrichtet Gerhard Marquard als Dozent für Malerei und Kunstbetrachtung an mehreren Einrichtungen. Der humanistische Grundgedanke „der Forschung – des Malens – und der Lehre“ wurde für ihn ein tragendes Motiv seines Lebens. Die Werke des mit dem Förderpreis der Kunst- und Kulturstiftung Landsberg ausgezeichneten Künstlers können unter anderem in der Bayerischen Staatskanzlei in München, der Rechtsanwaltskammer München und dem Lechtalbad Kaufering bewundert werden. Außerdem schreibt Gerhard Marquard seit 2014 Kolumnen für das Online-Portal einer bekannten Wochenzeitschrift über Ausstellungen und Maler.

Die Vernissage wird durch den Direktor der Deutschen Richterakademie Dr. Stefan Tratz eröffnet. Nach einer musikalischen Begrüßung durch die Konzertpianistin Barno Haknazar am Steinway-Flügel führt der Künstler Gerhard Marquard persönlich in seine Malerei ein. Es ergeht herzliche Einladung zu der Vernissage. Die bis zum 12. Juli 2016 dauernde Ausstellung ist jeden Mittwoch von 13.00 – 16.00 Uhr geöffnet. Eintritt ist jeweils frei.

Gerhard Marquard, Bilder und Zeichnungen, Deutsche Richterakademie, Am Schloss 1,

16818 Wustrau, Vernissage: 14.04.2016, 19.30 Uhr, Ausstellung bis zum 12.07.2016,

Öffnungszeiten: mittwochs 13.00 – 16.00 Uhr

Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de