Ausstellungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Ausstellungstermine.

Trier:

„DUO“. Unter diesem Motto steht die neue Ausstellung der beiden in Trier lebenden und arbeitenden Künstlerinnen Yvonne Drautzburg und Anja Streese in der Tagungsstätte Trier der Deutschen Richterakademie. Die Ausstellung beginnt am Donnerstag, 12.04.2018, um 19.30 Uhr mit einer festlichen Vernissage in den Räumlichkeiten der Tagungsstätte. Gezeigt werden Eisenplastiken von Yvonne Drautzburg, die 2018 ihre Kunst auch in New York präsentiert, und zahlreiche Siebdrucke von Anja Streese, durch die in diesem Jahr zudem die „Kulturaktie Trier“ gestaltet wird.

Eröffnet wird die Vernissage wird durch den Direktor der Deutschen Richterakademie Dr. Stefan Tratz. Der Oberbürgermeister der Stadt Trier Wolfram Leibe wird anschließend persönlich in das Werk von Yvonne Drautzburg und Anja Streese einführen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch die Gruppe „Woman`s Work“, die gesanglich mit Silvia Berthold und Tanja Silcher am Kontrabass die Besucherinnen und Besucher der Vernissage mit energiegeladenen Musikstücken beeindrucken wird. Mit der Ausstellung von zwei Trierer Künstlerinnen und ihrer Würdigung durch Oberbürgermeister Wolfram Leibe wird die Verwurzelung der Deutschen Richterakademie mit der Stadt Trier und ihrer Kunstszene deutlich unter Beweis gestellt, so Akademiedirektor Dr. Tratz.

Die vom 12.04.2018 bis zum 28.06.2018 dauernde Ausstellung ist Dienstag bis Donnerstag von 09.00 – 16.30 Uhr und am Freitag von 09.00 – 14.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Idee zu einer gemeinsamen Ausstellung kam den beiden Künstlerinnen Yvonne Drautzburg und Anja Streese durch ihre gemeinsame Begeisterung für „Rost“. Im Rahmen der Ausstellung in der Deutschen Richterakademie wird „Rost“ aus verschiedenen Blickwinkeln präsentiert. „Rost“ spielt eine besondere Rolle sowohl bei den Metall-Plastiken von Yvonne Drautzburg und den aktuellen Arbeiten von Anja Stresse, die mit Siebdruck auf Cortenstahl und Rostfarbe auf Leinwand arbeitet. Ihre besondere Vorliebe zu Rost erklärt Yvonne Drautzburg mit der Überlegung „Eisenharte Stücke werden durch große Hitze zum Glühen gebracht – das setzt Energie frei“. Anja Streese meint zu ihren Werken: „Die Rostfarbe auf der Leinwand lässt den jeweiligen Druck dreidimensional erscheinen.“ Hierdurch erhalte das Bild noch mehr Lebendigkeit. Bei dem Durck von Lackfarbe auf Cortenstahl als Träger beeindrucke der Ursprung des Materials und die Klarheit der aufgedruckten Motive, so Anja Streese.

Yvonne Drautzburg & Anja Streese: „DUO“, Deutsche Richterakademie, Berliner Allee 7, 54295 Trier; Vernissage: 12.04.2018, 19.30 Uhr; Ausstellung vom 12.04. bis zum 28.06.2018; Öffnungszeiten: dienstags bis donnerstags 09.00 – 16.30 Uhr, freitags 09.00 – 14.00 Uhr; Eintritt frei.



Wustrau:

Ausstellung „Landschaften und Phantastisches“ der Malerin Viola Meyer im Zieten-Schloss zu Wustrau

„Landschaften und Phantastisches“. Unter diesem Motto steht die neue Ausstellung der Künstlerin Viola Meyer in der Tagungsstätte Wustrau der Deutschen Richterakademie. Gezeigt werden mehrere Dutzend Gemälde der in Braunschweig geborenen Künstlerin, die beruflich als Richterin am Amtsgericht Auerbach/Vogtland in Sachsen tätig ist. Die Ausstellung startet mit einer festlichen Vernissage am Dienstag, 06. März 2018, um 19.30 Uhr im Zieten-Schloss zu Wustrau. Es ergeht herzliche Einladung.

Die Vernissage wird durch den Direktor der Deutschen Richterakademie Dr. Stefan Tratz eröffnet. In das Werk der Künstlerin führt ihre Kollegin Richterin am Landgericht Claudia Heinze ein. Musikalisch wird die Ausstellungseröffnung durch Sören Wendt an der Harfe umrahmt. Anschließend besteht Gelegenheit mit der anwesenden Künstlerin Viola Meyer ins Gespräch zu kommen. Die bis zum 27. April 2018 dauernde Ausstellung ist jeden Mittwoch von 13.00 – 16.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Viola Meyer wurde durch die Behauptung „Jeder Mensch kann malen“ des 1995 verstorbenen amerikanischen Malers und Fernsehmoderators Bob Ross inspiriert. Den Wahrheitsgehalt dieser  Aussage von Bob Ross wollte Viola Meyer einer Prüfung unterziehen. Unterstützt durch den Besuch mehrerer  Volkshochschulkurse optimierte sie ihre Maltechniken. Nach ihren ersten künstlerischen Arbeiten konnte sie feststellen, dass die Aussage von Bob Ross tatsächlich zutreffe. Viola Meyer malt heute vor allem zur Entspannung von ihren beruflichen Aufgaben als Richterin sowie ihren familiären Herausforderungen als Mutter von fünf Kindern. Seit dem Jahr 2015 präsentierte Viola Meyer ihre Kunstwerke auf sechs verschiedenen Ausstellungen.

Für die Deutsche Richterakademie ist es eine Freude, mit Viola Meyer auch einmal einer Kollegin im Richteramt die Gelegenheit zur Ausstellung ihrer Kunstwerke im historischen Zieten-Schloss zu geben. Am Beispiel von Viola Meyer werde deutlich, dass auch Richterinnen und Richter zu künstlerischen Höchstleistungen in der Lage seien, so Akademiedirektor Dr. Tratz.

Viola Meyer: „Landschaften und Phantastisches“, Deutsche Richterakademie, Am Schloss 1,

16818 Wustrau, Vernissage: 06.03.2018, 19.30 Uhr, Ausstellung bis zum 27.04.2018,

Öffnungszeiten: mittwochs 13.00 – 16.00 Uhr, Eintritt frei

Deutsche Richterakademie - Tagungsstätte Trier: trier(at)deutsche-richterakademie.de - Tagungsstätte Wustrau: wustrau(at)deutsche-richterakademie.de